1000 Fragen an mich selbst #35

861. Wie heisst dein Lieblingsfilm auf Youtube?

Lieblingsfilm? Ich weiß ja nicht, wie andere Leute das machen, aber ich schaue auf YouTube eigentlich keine Filme. Aber ich kann euch hier mal meine Lieblingskanäle verlinken.

862. Was tust du, wenn du traurig bist?

Das ist unterschiedlich. Oft ganz klischeehaft auf der Couch sitzen und Schokolade oder Eis essen. Wenn ich länger traurig bin, tut mir Bewegung und Sport aber auch immer gut.

863. Was ist das Wichtigste, das du von deinen Eltern gelernt hast?

Über Beziehungen: Dass man immer wieder von Macken des anderen genervt sein kann, das aber kein Weltuntergang ist und man sich trotzdem lieb hat.

Über das Leben: Das man das tun sollte, was einem selbst Freude bringt und dass das nicht immer das sein muss, was andere von einem erwarten.

864. Verhandelst du häufig mir dir selbst?

Ständig.

865. Auf welchem Gebiet sind Frauen besser als Männer?

866. Auf welchem Gebiet sind Männer besser als Frauen?

Ich packe diese zwei Fragen mal in eine. Denn: Frauen und Männer können meiner Meinung nach grundsätzlich jede Aufgabe gleich gut erledigen. Es gibt überhaupt keine wissenschaftliche Grundlage, die bestätigt, dass Frauen in verschiedenen Dingen besser oder schlechter wären als Männer oder umgekehrt. Was wir aktuell noch so empfinden, ist vor allem anerzogen und indoktriniert durch jahrhundertelange Vorstellungen von „Männern“ und „Frauen“. Mich nervt diese Gegenüberstellung inzwischen nur noch.

867. Auf einer Skala von eins bis zehn: Wie gesund ernährst du dich?

Mal eine 10, mal eine 1 … aber normalerweise denke ich schon so eine 7-8. Ausgewogen, aber mit kleinen Sünden zwischendurch.

868. Wofür hast du dich in letzter Zeit entschuldigt?

Dafür, dass ich grundlos jemand anderen angepflaumt habe.

869. Wie wirst du gelegentlich scherzhaft genannt?

Mein Freund hat ein paar Spitznamen für mich, ob die scherzhaft gemeint sind … ich glaube nicht. Meine Mutter nennt mich ab und an „Kind“. Und das wird sie wahrscheinlich auch für immer tun, egal wie alt ich werde.

870. Kommst du eher mit Gefühlsmenschen oder mit Kopfmenschen klar?

Mit beiden.

Postkarte: Es war ein weiter Weg von Werther zu Elitepartner.

871. Auf wen warst du in letzter Zeit eifersüchtig?

Naja, ich muss ja nicht alles mit euch teilen.

872. Hat dir schon einmal jemand einen Antrag gemacht?

Nein.

873. Wann reißt dir der Geduldsfaden?

Wenn ich zum zwanzigsten Mal ein Problem erklären muss und mein Gegenüber es einfach nicht versteht.

874. Was würdest du diesem einen Querkopf gern noch sagen?

Diesen einen Querkopf gibt es nicht.

875. Bist du Optimist, Pessimist oder Realist?

Von allem ein bisschen. In manchen Situationen bin ich total pessimistisch, während ich in anderen total optimistisch bin. Meistens eine pessimistische Optimistin, im Schnitt wahrscheinlich einfach realistisch.

876. Welches selbst gemachte Dessert ist immer ein Erfolg?

Ich mach eigentlich selten Dessert selbst. Und wenn mal der Anlass dafür ist probiere ich auch gerne neue Dinge aus.

877. Wer spielt eine wichtige Nebenrolle in deinem Leben?

Also wenn jemand wichtig ist, dann ist er keine Nebenrolle.

878. Welches Ereignis hat dich stark beeindruckt?

Als ich das erste Mal auf einer FFF Demo war.

879. Bist du reif für eine Veränderung?

Sowas von.

880. Wann hast du dich overdressed gefühlt?

Mit fällt da jetzt kein bestimmter Anlass ein. Aber früher tatsächlich häufiger, weil ich mich eigentlich schon immer gerne schick gemacht habe, aber es mir dann unangenehm war, wenn die anderen nicht so schick waren.

Heute ist mir das eher egal. Solange ich mir gefalle und mich wohlfühle, macht es mir nichts aus, wie andere gekleidet sind.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit der Welt!

3 Kommentare zu „1000 Fragen an mich selbst #35“

  1. Du kommst der 1000 immer näher 🙂 Ich habe auch mal überlegt, mit diesen Fragen zu beginnen! Vielleicht mache ich es auch irgendwann noch und … wie du schon oben schreibst, muss man ja nicht alles mit der Welt teilen 🙂

    Liebe Grüße
    Jana

  2. Also Filme schaue ich auch nicht auf Youtube, bin eh kein Youtube-Mensch, haha 😀
    Bei Traurigkeit hilft mir Musik immer ganz besonders <3
    Wahnsinn, du bist ja ganz bald bei den 1000 Fragen angekommen – was für ein Durchhaltevermögen!

  3. hihi Ich nenne meine Ma auch scherzhaft Mutter 😉
    Aber ich glaube alle verhandeln mit sich selbst, oder?
    Respekt du hast die 1000 bald geknackt. Da kannst du dann super stolz auf dich sein.

    xoxo Vanessa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.