1000 Fragen an mich selbst #29

801. Was ist deine früheste Erinnerung?

Da bin ich mir gar nicht so sicher. Man vermengt ja oft das, was einem später erzählt wurde mit den eigenen Erinnerungen. Bei einer Erinnerung bin ich mir aber ziemlich sicher, dass es eine ist. Und zwar war ich etwa vier Jahre alt und bin abends (ich glaube es war Herbst oder Winter, auf jeden Fall war es schon dunkel) alleine von unserem Haus eine Straße weiter gelaufen, wo die Baustelle für unser neues Haus war, weil meine Mama dort war. Sie war nicht so glücklich mich da anzutreffen 😀

 

 

802. Bei welchen Gelegenheiten steht dir dein Ego im Weg?

Wenn ich um Hilfe bitten sollte.

 

 

803. Hast du eine gute Menschenkenntnis?

Ja, ich denke schon. In der Regel kann ich Menschen ziemlich gut aufgrund des ersten Eindrucks einschätzen.

 

 

804. Wie wird die Welt in 100 Jahren aussehen?

Schwierige Frage und ich finde sie aktuell unmöglich zu beantworten. Ich habe zwei Vorstellungen, eine sehr pessimistische und dystopische und eine, in der doch irgendwie alles noch gut wird.

 

 

805. In Welcher Beziehung sind Kinder angenehmer als Erwachsene?

Kinder sagen die Wahrheit. Das ist zwar manchmal hart, aber Erwachsene sagen so oft nicht die Wahrheit, weil man nett sein will/muss oder weil sich das nicht gehört. Das finde ich sehr anstrengend.

 

 

806. Würdest du an einem Talentwettbewerb teilnehmen?

Nein. Ich wüsste auch nicht womit.

 

 

807. Gibt es Tage, an denen du überhaupt nicht sprichst?

Es gibt Tage, an denen ich sehr wenig spreche, wenn ich das Haus den ganzen Tag nicht verlasse und alleine bin. Überhaupt nicht sprechen tue ich aber glaube ich nie, denn wenn ich alleine bin, führe ich hin und wieder Selbstgespräche.

 

 

808. Was sagen die Falten in deinem Gesicht?

Welche Falten?!

 

 

809. Was bedeutet Ausschlafen für dich?

Ich bin nicht unbedingt Langschläfer. Wenn ich „ausschlafe“, dann heißt das, keinen Wecker zu stellen und eben aufzustehen, wenn ich wach bin. In der Regel ist das nach etwa 8 Stunden Schlaf.

 

 

810. Wie hätte dein Liebesleben auch aussehen können?

Keine Ahnung. Wie sollte ich das auch wissen? Aber ich bin sehr glücklich, wie es gekommen ist.

 

 

811. Hast du mal eine Kerze für jemanden angezündet?

Ja.

 

 

812. Wie viel mal pro Woche isst du deinen Lieblingssnack?

Sieben Mal? Da ich eigentlich jeden Tag snacke, denke ich, dass das die richtige Antwort ist.

 

 

813. Freust du dich für andere immer aufrichtig?

Meistens schon.

 

 

814. Hat schon einmal jemand gesagt, dass du großartig bist?

Tatsächlich ja. Und das ist ein tolles Kompliment.

 

815. Wofür stehst du jeden Tag wieder auf?

Für mich. Für das Leben, das ich mir vorstelle.

 

 

816. Würdest du gern in einem anderen Land leben?

Manchmal schon. Aber auf der anderen Seite, hat man es hier schon sehr gut, finde ich. Es könnte also auf jeden Fall schlimmer sein. Wenn ich auswandern würde, dann aber nach Kanada oder Skandinavien.

 

 

817. Wie verhältst du dich, wenn du nervös bist?

Dann habe ich den Tick meine Ärmel immer wieder hochzuschieben und wieder runterzuziehen. Und ich kann den Leuten, mit denen ich mich unterhalte, nicht in die Augen schauen.

 

 

818. Weichst du auf deinem Arbeitsweg manchmal von der üblichen Route ab?

Nein, eigentlich nicht.

 

 

819. Welche Garantien hast du in deinem Leben?

Gar keine. Es kann immer irgend etwas Unvorhergesehenes passieren und niemand gibt dir eine Garantie, dass das Leben genauso verläuft, wie man es sich vorstellt oder wünscht.

 

 

820. Wie gut gedeihen Pflanzen bei deiner Pflege?

Da habe ich noch kein empirisches Material, auf das ich mich stützen könnte.

 

 

821. Fühlst du dich auf einem Campingplatz wohl?

Ja, sehr. Ich liebe Camping.

 

 

822. Ist es wichtig für dich, was andere Leute von dir denken?

Nicht mehr so sehr. Bei Menschen die mir nahe stehen, ist es mir natürlich wichtig, aber bei den meisten anderen ist es mir inzwischen ziemlich gleichgültig.

 

 

823. Wie heißt dein Lieblingszitat?

Das eine Lieblingszitat habe ich, glaube ich, nicht. Ich sammle immer und überall Aussagen und Sprüche, die mir gut gefallen und an die ich mich erinnern möchten. Eins, was ich sehr mag ist aus Alice im Wunderland:

Alice: ‚Würdest du mir bitte sagen, wie ich von hier aus weitergehen soll?‘ – ‚Das hängt zum großen Teil davon ab, wohin du möchtest‘, sagte die Katze.
 
 
824. Gehst du gern auf Flohmärkte?

Sehr gerne. Leider nur viel zu selten.

 

 
825. Traust du dich, als Erste auf die Tanzfläche zu gehen?

Nein. Niemals.

 

 
826. Welches Musical hast du zuletzt gesehen?

Ich glaube das war „The Producers“.

 

 
827. Wie viele Höhen und Tiefen gibt es in deinem bisherigen Leben?

Insgesamt mehr Höhen als Tiefen, würde ich so rückblickend mal behaupten. Und das weiß ich sehr zu schätzen.

 

 

828. Wann hast du zuletzt zusammen mit anderen gesungen?

Wahrscheinlich auf irgendeinem Konzert. Ansonsten wüsste ich nicht, wo.

 

829. Worüber machst du dir derzeit Sorgen?

Darüber den Übergang von Studium zu Job einigermaßen glatt hinzubekommen.

 

 

830. Was war das größte Wagnis, das du jemals eingegangen bist?

Vier Wochen alleine zu vereisen. Für manche mag das nichts sein, aber für mich war das ein riesen Ding.

 

 
831. Was ist die wichtigste Lektion, die du für dein Leben gelernt hast?

Sag, was du willst, und warte nicht, bis es irgendjemand errät.

 

 

832. Hast du einen Traum, der immer mal wiederkommt?

Ich hatte eine Zeit lang immer wieder Träume von Einbrüchen und Verfolgungen. Die kamen abgewandelt immer mal wieder. Aber jetzt schon seit einiger Zeit länger nicht mehr. Was sagen die Amateur-Freuds dazu?

 

 

833. Führst du manchmal verrückte Tänze auf, wenn dich niemand sieht?

Selten.

 

 

834. Bei welcher Hausarbeit bist du froh, dass ein Gerät dafür erfunden wurde?

Wäsche waschen. Ich würde nur noch in dreckigen Klamotten rumlaufen oder immer neue kaufen, wenn ich von Hand waschen müsste.

 

 
835. Wie heißt deine Lieblingsinsel?

Ich habe keine Lieblingsinsel.

 

 
836. Welches Gehirntraining machst du?

Ich lese sehr viel.

Und vor ein paar Tagen habe ich mir eine App aufs Handy geladen, wo man jeden Tag ein neues Training absolvieren kann. Das sind immer verschiedene Spiele, die Taktik, Sprachgefühl, Gedächtnis usw. trainieren. Die App heißt Peak (not sponsored), für die, die es interessiert.

 

 

837. Welches Thema würdest du wählen, wenn du eine Mottoparty feiern würdest?

20er Jahre. Ja, das ist nicht besonders originell, aber ich mag’s.

 

 

838. Welcher Traum ist unlängst geplatzt?

Träume platzen nicht, sie werden nur etwas verschoben.

 

 
839. Redest du unbefangen über Geld?

Nicht mit jedem. Aber mit mir nahestehenden Personen kann ich das. Ich bin auch der Meinung, dass wir nicht so verkrampft sein sollten, wenn es ums Thema Geld geht. Irgendwie ist das immer so mit Scham behaftet, darüber zu sprechen.

 

 

840. Bist du schon einmal nachts geschwommen?

Ja.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit der Welt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.