1000 Fragen an mich selbst #3 | Fragen 81-120

1000 Fragen

Weiter geht’s in die nächste Runde der 1000 Fragen. Wir legen direkt los, ohne viel Vorgeplänkel.


  1. Was würdest du tun, wenn du fünf Jahre im Gefängnis sitzen müsstest?

Wahrscheinlich sehr viel lesen. Und Sport machen.

 

  1. Was hat dich früher froh gemacht?

Eigentlich die gleichen Dinge wie heute auch, würde ich sagen.

 

  1. In welchem Outfit gefällst du dir sehr?

Das kann ich gar nicht so festlegen, weil das sehr stimmungsabhängig ist bei mir. Manchmal ist mir nach Kleid und High Heels und an anderen Tagen fühle ich mich am wohlsten in Jeans und Kuschelpulli. Und worin ich mich wohlfühle, damit gefalle ich mir auch am besten.

 

  1. Was liegt auf deinem Nachttisch?

Mein aktuelles Buch.

 

  1. Wie geduldig bist du?

Überhaupt nicht.

 

  1. Wer ist dein gefallener Held?

Über diese Frage habe ich jetzt lange nachgedacht, aber mir ist niemand eingefallen.

 

  1. Gibt es Fotos auf deinem Mobiltelefon, mit denen du erpressbar wärst?

Nein. Es gibt zwar Fotos, bei denen ich mich nicht freuen würde, wenn sie jeder sieht. Aber erpressbar wäre ich durch keins von denen.

 

  1. Welcher deiner Freunde kennt dich am längsten?

Mit meinen Freunden aus der Schulzeit hat sich der Kontakt leider meistens verlaufen oder ich zähle sie heute nur noch zu „Bekanntschaften“. Dementsprechend sind alle anderen Freundschaften noch sehr jung. Zumal es auch mindestens ein Jahr oder länger dauert, bis ich jemanden nicht mehr als Bekanntschaft, sondern als Freund betrachte.

 

  1. Meditierst du gerne?

Ich kann’s einfach nicht und deswegen kann ich auch nicht behaupten, es gerne zu machen. Ich hab’s wirklich versucht, mehrmals. Aber irgendwie ist das nichts für mich.

 

  1. Wie baust du dich nach einem schlechten Tag wieder auf?

Unterschiedlich. Wenn ich Aggressionen abbauen muss, geh ich zum Sport. Das hilft immer sehr.

Wenn ich einfach traurig und mies drauf bin darf es aber auch gerne ein Becher Ben & Jerry’s auf der Couch sein. Spazierengehen hilft mir auch oft dabei, den Kopf frei zu bekommen. Und am besten hilft mir meistens von meinem Schatz in den Arm genommen zu werden.

 

  1. Wie heißt dein Lieblingsbuch?

Da kann ich mich nicht festlegen. Ich hab schon so viele so gute Bücher gelesen, manche besser, manche schlechter. Aber mich da auf ein einzelnes zu beschränken, wäre nicht fair.

 

  1. Mit wem kommunizierst du am häufigsten über What’s App?

Mit meinem Freund.

 

  1. Was sagst du häufiger: Ja oder nein?

Gute Frage … Ich ertappe mich immer wieder dabei, dass ich oft ja sage und mich hinterher darüber ärgere, weil ich dies oder jenes doch gar nicht wollte. Auf der anderen Seite kann ich auch oft ganz schön ablehnend sein und einfach rund heraus nein sagen. Aber ich glaube, das kommt auf die Person an, mit der ich rede.

 

  1. Gibt es ein Gerücht über dich?

Nicht, dass ich wüsste.

 

  1. Was würdest du tun, wenn du nicht arbeiten müsstest?

Reisen, reisen, reisen.

 

  1. Kannst du gut Auto fahren?

Auch wenn ich weiß, dass mein Freund jetzt den Kopf schüttelt, aber ich finde schon.

 

  1. Ist es dir wichtig, dass andere dich nett finden?

Nein. Wenn sie mich nett finden, so wie ich bin, ist das gut und ich freue mich darüber. Wenn nicht, ist das zwar schade, aber auch nicht zu ändern.

 

  1. Was hättest du in deinem Liebesleben gerne anders gemacht?

So manches.

 

  1. Was unternimmst du am liebsten, wenn du abends ausgehst?

Essen gehen oder gemütlich ein, zwei Gläser trinken mit lieben Menschen.

1000 Fragen
Ödön von Hórvath
  1. Hast du jemals gegen ein Gesetzt verstoßen?

Wenn ja, dann nicht bewusst. Also mir fällt nichts ein.

 

  1. Treffen die deinem Sternbild zugeordneten Charaktereigenschaften auf dich zu?

Teilweise schon. Allerdings habe ich grade ein bisschen gegooglet und auf den meisten Seiten stehen so viele Attribute, dass jeder irgendwas finden wird, was da zu ihm passt 😀 Dennoch musste ich immer wieder feststellen, dass ich tatsächlich viele Charaktereigenschaften mit anderen Leuten teile, die das gleiche Sternzeichen haben.

 

  1. Welche Farbe dominiert in deinem Kleiderschrank?

Schwarz, blau, grau, weiß … ich versuche immer wieder mehr Farbe reinzubringen, aber das gestaltet sich irgendwie unglaublich schwer.

 

  1. Holst du alles aus einem Tag heraus?

Ich gebe jeden Tag erneut mein Bestes.

 

  1. Wie viele TV-Serien schaust du regelmäßig?

Ich schaue immer nur eine, maximal zwei Serien parallel. Das ist bei mir genauso wie mit Büchern. Wenn ich eine Serie von vorne bis hinten durch habe (oder sie abgesetzt wurde oder die neueste Staffel noch nicht auf Netflix verfügbar ist), dann fange ich eine neue an.

 

  1. In welcher Beziehung möchtest du für immer Kind bleiben?

Ich möchte mich immer wieder für die kleinen Dinge im Leben begeistern können.

 

  1. Kannst du eine Woche auf das Internet verzichten?

Ich glaube nicht. Wäre mal einen Selbstversuch wert, allerdings stelle ich es mir extrem schwierig vor.

 

  1. Wer kennt dich am besten?

Meine Mama.

 

  1. Welche Arbeit im Haushalt findest du am langweiligsten?

Bügeln. Deswegen mache ich das auch nie.

 

  1. Bist du manchmal von anderen enttäuscht?

Natürlich, wer ist das nicht mal?

 

  1. Wie sieht ein idealer freier Tag für dich aus?

Ohne Wecker aufstehen, am besten vom Sonnenschein geweckt, dann ein leckeres, ausgiebiges Frühstück. Und dann einfach die Dinge tun, auf die ich Lust habe: ein gutes Buch lesen, Podcasts hören (die habe ich neu für mich entdeckt) und einfach nichts tun. Nachmittags vielleicht ein Spaziergang und dann ein Eis oder ein Stück Kuchen mit meinem Schatz. Den Abend lassen wir ausklingen bei einem guten Essen (Lieferdienst oder ausgehen) am liebsten auf der Terrasse. Und es gibt einen schönen Sonnenuntergang.

 

  1. Bist du stolz auf dich?

Ja, auf jeden Fall.

 

  1. Welches nutzlose Talent besitzt du?

Ich kann kleinere Gegenstände mit meinen Zehen greifen. Obwohl … so nutzlos ist das gar nicht, oder?!

 

  1. Gibt es in deinem Leben etwas, das du nicht richtig abgeschlossen hast?

Verschiedene Freundschaften, die ohne klärendes Gespräch zu Ende gegangen sind.

 

  1. Warum trinkst du Alkohol bzw. keinen Alkohol?

Ich trinke ziemlich wenig Alkohol. Und wenn, dann weil ich gerade Lust darauf habe.

 

  1. Welche Sachen machen dich froh?

Der Geruch von einem neuen Buch, Bibliotheken, vergünstigte Mängelexemplare.

Sommergewitter, der Geruch von Regen und frisch gemähtem Gras.

Dinge, die mit Käse überbacken sind. Dinge, die Schokolade und/oder Erdnussbutter enthalten.

Kalender, Checkliste, Pläne und alles, was mit Organisation zu tun hat.

Ach, da sind so einige Dinge, die mich froh machen

 

  1. Hast du heute schonmal nach den Wolken im Himmel geschaut?

Ja, allerdings nur weil es nach Gewitter aussieht und ich eigentlich noch nach draußen wollte.

 

  1. Welches Wort sagst du zu häufig?

Ich neige manchmal zu Superlativen. Wenn ich so drüber nachdenke nutze ich deswegen ziemlich häufig die Worte „mega“ und „ultra“, sowohl im Positiven als auch im Negativen, wenn ich Dinge oder Ereignisse beschreibe.

 

  1. Stehst du gern im Mittelpunkt?

Nein, ist mir meistens sehr unangenehm.

 

  1. Wofür solltest du dir häufiger Zeit nehmen?

Zum Nichtstun.

 

  1. Sind Menschen von Natur aus gut?

Ja.

 


Hier kommt ihr zu den anderen Teilen:

#1| Fragen 1-40: http://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-1-fragen-1-40/

#2 | Fragen 41-80: http://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-2-fragen-41-80/

#4 | Fragen 121-160: http://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-4-fragen-121-160/

#5 | Fragen 161-200: http://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-5-fragen-161-200/

#6 | Fragen 201-220: http://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-6-fragen-201-220/

#7 | Fragen 221-240: http://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-7-fragen-221-240/

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit der Welt!

Ein Kommentar zu „1000 Fragen an mich selbst #3 | Fragen 81-120“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.