1000 Fragen an mich selbst #17 | Fragen 541-560

1000 Fragen an mich selbst
  1. Führst du Tagebuch?

Nein, nicht mehr. Als Kind habe ich das relativ fleißig gemacht. Damals hatte ich ein abschließbares Tagebuch von Diddl und das besitze ich auch heute noch und amüsiere mich köstlich, wenn ich darin blättere. Als Jugendliche habe ich dann sporadisch immer mal wieder angefangen, Tagebuch zu schreiben, aber nie so richtig durchgehalten.

Die einzige Zeit, in der ich wirklich Tagebuch (oder wenigstens so etwas ähnliches) schreibe, ist im Urlaub. Weil ich all die Eindrücke und Erfahrungen irgendwie festhalten möchte.

 

  1. Welche Personen sind auf deinem Lieblingsfoto abgebildet?

Ich habe eigentlich nicht wirklich so etwas wie ein Lieblingsfoto. Allerdings hängen drei Fotos neben meinem Bett, die ich sehr gerne dort hängen habe. Das ist einmal ein Foto von meinem Freund und mir in Norwegen. Die anderen beiden zeigen meine Eltern und mich und meine Oma und mich, beides auf meinem Abiball aufgenommen.

 

  1. Hast du häufig unnötigerweise Schuldgefühle?

Nein, nicht wirklich. Also, nicht alle meine Schuldgefühle sind wirklich nötig, das weiß ich auch. Aber ob sie unnötig sind, ist dann auch wieder die Frage … Und allzu oft kommt das auch nicht vor.

 

  1. Was magst du am Sommer am liebsten?

Dass es Camping-Zeit ist.

 

  1. Auf was kannst du am leichtesten verzichten?

Wow, das ist tatsächlich eine ganz schön schwere Frage. Ich denke, dass ich auf relativ viel verzichten kann, vor allem im Sinne von „Luxusgütern“.

 

  1. Wie häufig gönnst du dir etwas?

Jeden Tag. Oft sind es nur Kleinigkeiten, wie das Stück Schokolade zwischendurch oder noch eine Folge meiner Lieblingsserie zu gucken, statt direkt weiterzuarbeiten. Ich finde es einfach wichtig, dass man jeden Tag auch immer mal an sich denkt, egal wie stressig es gerade ist.

 

  1. Mit welcher Art von Fahrzeug fährst du am liebsten?

Ich würde ja gerne schreiben mit unserem VW-Bus Olaf, aber leider wäre das total gelogen, weil ich ohne Servolenkung einfach verloren bin und die schwerfällige Gangschaltung mich in den Wahnsinn treibt. Allerdings weiß ich auch nicht, was ich hier sonst schreiben sollte, denn eigentlich ist mir die Art der Fortbewegung ziemlich egal, solange ich ans Ziel komme.

 

  1. Wovon bist du glücklicherweise losgekommen?

Von dem Bedürfnis, unbedingt „cool“ sein zu wollen und irgendwo reinzupassen. Das macht auf Dauer nur unglücklich und jetzt mache ich einfach die Dinge, die mir Spaß und Freude machen und lasse mich dabei nicht in irgendwelche Schubladen stecken.

 

549. Woran denkst du morgens zuerst?

An mein Frühstück.

 

  1. Was hast du vom Kindergarten noch in Erinnerung?

Dass unsere Gruppe „Kleine Wolke“ hieß und dass wir ein Bällebad hatten.

1000 Fragen an mich selbst
  1. Welchen Wochenendtrip oder welche Kurzreise hast du gerade geplant?

Überhaupt keinen. Leider.

 

  1. Bist du ein Landmensch oder ein Stadtmensch?

Ich halte mich wirklich gerne in Städten auf und liebe die pulsierende Atmosphäre, die in Großstädten herrscht. Außerdem ist es einfach toll, dass man in der Stadt alles bekommen kann, was auf dem Land eher schwierig ist. Allerdings bin ich auf dem Land groß geworden und merke immer wieder, dass ich nicht wirklich länger als ein paar Wochen in der Stadt sein möchte.

 

  1. Mit welcher Person, die du nicht persönlich kennst, fühlst du dich verbunden?

Mit der Youtuberin mirellativegal. Manchmal habe ich das Gefühl, sie wäre in meinem Kopf.

 

  1. Was gibt dir in schweren Zeiten Halt?

Mein Freund und meine Familie.

 

  1. Bist du gut zu dir selbst?

Meistens. Aber da kann man ja immer dran arbeiten.

 

  1. Was bedeutet Freundschaft für dich?

Für einander da zu sein. Ehrlich miteinander zu sein und sich auch mal nicht so nette Sachen sagen zu können. Zusammen Spaß zu haben.

 

  1. Wer hat dich in letzter Zeit überrascht?

Ich mich selbst. Weil ich aus meiner eigenen Komfortzone herausgekommen bin und dabei sogar ein bisschen Spaß hatte. Aber dazu ein anderes Mal Näheres.

 

  1. Traust du dich, Fragen zu stellen?

Ja.

 

  1. Hast du Dinge vorrätig, die du selber nie isst oder trinkst?

Nein. Warum sollte man das auch? Wird doch nur schlecht oder man vergisst es auf Ewigkeiten in der hintersten Ecke des Schranks.

 

  1. Setzt du dir Regeln, die du dir selber ausgedacht hast?

Nein, eigentlich nicht.


Hier kommt ihr zu den letzten Teilen:
#1 | Fragen 1-40: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-1-fragen-1-40/

#2 | Fragen 41-80: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-2-fragen-41-80/

#3 | Fragen 81-120: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-3-fragen-81-120/

#4 | Fragen 121-160: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-4-fragen-121-160/

#5 | Fragen 161-200: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-5-fragen-161-200/

#6 | Fragen 201-220: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-6-fragen-201-220/

#7 | Fragen 221-240: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-7-fragen-221-240/

#8 | Fragen 241-280: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-8-fragen-241-280/

#9 | Fragen 281-300: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-9-fragen-281-300/

#10 | Fragen 300-340: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-10-fragen-301-340/

#11 | Fragen 341-360: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-11-fragen-341-360/

#12 |Fragen 361-400: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-12-fragen-361-400/

#13 | Fragen 401-440: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-13-fragen-401-440/

#14 | Fragen 441-480: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-14-fragen-441-480/

#15 | Fragen 481-500: http://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-15-fragen-481-500/

#16 | Fragen 501-540: http://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-16-fragen-501-540/

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit der Welt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.