1000 Fragen an mich selbst #13 | Fragen 401-440

1000 Fragen an mich selbst
  1. Was isst du am liebsten, wenn du frustriert bist?

Schokolade oder Eis.

 

  1. Hast du mal etwas Übernatürliches oder Unerklärliches erlebt?

Nein.

 

  1. Welche Herausforderungen musst du noch bestehen?

Als nächstes meine Masterarbeit. Da hatte ich wieder so eine total coole Idee und jetzt wo ich von meiner Dozentin dafür das OK habe, krieg ich regelrecht Panik, was ich mir da wieder aufgehalst habe.

 

  1. Wer hat dich in deinem Leben am meisten beeinflusst?

Meine Eltern.

 

  1. Was ist kleines Glück für dich?

Wenn ich gleichzeitig mit dem Bus an der Haltestelle ankomme und nicht warten muss.

 

  1. Tust du manchmal etwas aus Mitleid?

Das kommt schon vor, ja.

 

  1. Wann hast du zuletzt einen Abend lang nur gespielt?

Das war vermutlich bei unserem letzten Freunde-Spieleabend. Und wo ich gerade so drüber nachdenke, ist das definitiv zu lange her.

 

  1. Bist du gut in deinem Beruf?

Ich habe noch keinen Beruf. Aber ich würde behaupten, ich bin gut in dem, was ich tue und dem, was ich später gerne tun würde.

 

  1. Wen bewunderst du?

Meine Oma. Weil sie nie ein besonders leichtes Leben hatte, aber dennoch bis heute immer bemüht um das Wohl Anderer ist und sich selbst immer an letzte Stelle setzt. (Wir versuchen ihr das auszutreiben, aber besonders erfolgreich waren wir bisher nicht.)

  1. Hast du eine gute Gewohnheit, die du jedem empfehlen würdest?

Planung und Organisation. Manchmal vielleicht sehr pedantisch, aber im Grunde, hat mir das immer weitergeholfen und mir vieles erleichtert.

 

  1. Was überspringst du in der Zeitung?

Den Sportteil.

 

  1. Was machst du, wenn du graue Haare bekommst?

Gute Frage, mit der ich mich dann auseinandersetzen werde, wenn es soweit ist. Und das ist es hoffentlich noch lange nicht.

 

  1. Was war auf deinem letzten Instagram-Foto zu sehen?

Ein Kürbis. Passend zur Herbstzeit.

  1. Stehst du lieber im Vordergrund oder im Hintergrund?

Eindeutig im Hintergrund.

 

  1. Wie oft lackierst du dir die Nägel?

Das ist unterschiedlich. Phasenweise habe ich ständig Nagellack drauf, dann wieder monatelang überhaupt nicht. Ist eine Stimmungssache, würde ich sagen.

 

  1. Bei welchen Nachrichten hörst du weg?

Also bewusst bei gar keinen.

 

  1. Bei welcher TV-Sendung würdest du gern mitwirken?

Ich schaue die Sendungen lieber, als darin mitzuspielen.

 

  1. Womit belegst du dein Brot am liebsten?

Wenn es süß sein soll, dann Erdnussbutter und Marmelade. Bei Lust auf etwas Herzhaftes, geht, finde ich, nichts über ein Käsebrot.

 

  1. Was ist deine größte Schwäche?

Dass ich immer alles regelrecht zerdenken muss.

 

  1. Wie kumpelhaft bist du?

Nicht sehr, fürchte ich.

1000 Fragen an mich selbst

  1. Welches Ritual hast du beim Duschen?

Erst Shampoo, dann Conditioner, dann Duschgel. Keine Hexerei 😀

 

  1. Wie gefährlich ist deine Arbeit?

Bis auf die Gefahr, sich am Papier zu schneiden, ist es, glaube ich, ziemlich sicher.

 

  1. Welchen Kinofilm hast du genossen?

Schwierig. Ich war auch schon etwas länger nicht mehr im Kino ..

 

  1. Welches Brettspiel magst du am liebsten?

Ich weiß nicht, ob das noch unter Brettspiel fällt, aber Ubongo mag ich sehr. Wer kennt das?

  1. Wem hast du zuletzt eine Postkarte geschickt?

Das ist schon ewig her. Wahrscheinlich war das 2016, als ich ins Auslandssemester gegangen bin und meinem Opa eine Karte geschrieben habe.

 

  1. Wie eng ist deine Beziehung zu deinen Verwandten?

Ich zähle zu Verwandten jetzt mal alles, was weiter weg ist als Eltern und Geschwister (die ich sowieso nicht habe). Das ist schwierig, zu beantworten, weil es da keine pauschale Antwort gibt, die auf alle zutrifft. Die meisten meiner Verwandten wohnen auch weiter weg, sodass man sich eigentlich nur ein bis zwei Mal im Jahr sieht. Allein von daher ist das Verhältnis zu den meisten eher so eins der „Bekanntschaft“. Wenn man sich da jetzt was drunter vorstellen kann …

 

  1. Wann hast du zuletzt in ein Mikrofon gesprochen?

Gerade eben, als ich mit einem Sicherheitsbeamten meiner Uni wegen meiner Zugangskarte für’s Büro sprechen musste und wir durch eine Glasscheibe getrennt waren.

 

  1. Hast du gelegentlich Freizeitstress?

Ganz selten. Ich nehme mir aber auch wirklich wenig Freizeitaktivitäten vor, weil ich einfach gerne allein zu Hause bin in meiner Freizeit.

 

  1. Was sind die drei schönsten Ereignisse des heutigen Tages?

Ich kann an einem Projekt mitarbeiten, dass ich sehr spannend finde.

Ich habe einen super interessanten Ansatz für meine Masterarbeit gefunden.

Ich war trainieren und hab mich sowohl währenddessen als auch danach sehr gut gefühlt.

 

  1. Machst du manchmal einen Mittagsschlaf?

Ab und an, ja.

 

  1. Findest du es wichtig, dass deine Meinung gehört wird?

Nicht immer. Leider. Ab und an sollte ich vermutlich noch selbstbewusster werden

 

  1. Was ist dir in Bezug auf das andere Geschlecht ein Rätsel?

Mir ist in Bezug auf viele Menschen so einiges ein Rätsel. Aber nichts davon ließe sich auf ein Geschlechte beschränken 😀

 

  1. Kannst du dich gut beschäftigen?

Ja. Sehr gut. Manchmal sogar zu gut, z.B. dann, wenn ich eigentlich etwas anderes machen sollte.

 

  1. Kannst du Dinge leicht von dir abschütteln?

Meistens eher nicht. Oft hängen mir Dinge noch lange nach und ich wälze sie tagelang im Kopf hin und her.

 

  1. Wie voll ist dein Bücherregal?

Sehr voll. So voll, dass bestimmt 10 Bücher darin stehen, die ich noch nicht gelesen habe.

 

  1. Bist du mit deiner Handschrift zufrieden?

Ja.

 

  1. Können deine Hände machen, was dein Kopf will?

Interessante Frage. Grundsätzlich natürlich schon. Aber wenn es z.B. ans Zeichnen geht, dann auf einmal nicht mehr. Und meine linke Hand macht ja sowieso was sie will. Die ist halt grade so in der Lage, Dinge festzuhalten.

 

  1. Wie oft am Tag schaust du in den Spiegel?

Ganz bewusst morgens und abends. Aber aus Reflex eben auch jedes Mal, wenn ich an einem vorbeilaufe.

 

  1. Klagst du schnell über körperliche Beschwerden?

Ja.

 

  1. Klickst du auf Facebook manchmal auf „Gefällt mir“ obwohl du anderer Meinung bist?

Nein. Was hätte das auch für einen Sinn?


Hier kommt ihr zu den letzten Teilen:

#1 | Fragen 1-40: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-1-fragen-1-40/

#2 | Fragen 41-80: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-2-fragen-41-80

#3 | Fragen 81-120: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-3-fragen-81-120/

#4 | Fragen 121-160: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-4-fragen-121-160/

#5 | Fragen 161-200: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-5-fragen-161-200/

#6 | Fragen 201-220: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-6-fragen-201-220/

#7 | Fragen 221-240: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-7-fragen-221-240/

#8 | Fragen 241-280: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-8-fragen-241-280/

#9 | Fragen 281-300: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-9-fragen-281-300/

#10 | Fragen 300-340: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-10-fragen-301-340/

#11 | Fragen 341-360: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-11-fragen-341-360/

#12 |Fragen 361-400: https://wanderingmind.de/1000-fragen-an-mich-selbst-12-fragen-361-400/

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann teile ihn mit der Welt!

Ein Kommentar zu „1000 Fragen an mich selbst #13 | Fragen 401-440“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.